Hinweis an alle Lieferanten und Besucher unseres Werkes am Standortort Ostrach: Halten Sie bitte langfristig, über die gesamte Zeitdauer der Corona-Ansteckungsgefahr bei Anlieferung und Abholung von Ware sowie geschäftlichen Besuchen mindestens zwei Meter Abstand zu unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In Ihrem und in unserem Interesse. Das Betreten der Werkshallen ist in dieser Zeit nicht gestattet. Das Betreten der Verwaltung erfolgt ebenfalls nur nach vorheriger Aufforderung, nur als Einzelperson und mit entsprechendem Abstand zu anderen Personen. Darüber hinaus dürfen wir Sie auffordern, den Hygiene-Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) konsequent zu folgen, sich also die Hände zu desinfizieren und den unmittelbaren Kontakt, z.B. bei der Abzeichnung von Lieferdokumenten, zu vermeiden sowie nur Ihren eigenen Stift zu benutzen. Auch das Tragen von Schutzhandschuhen und Schutzmasken verringert das Verbreitungsrisiko des Corona-Virus zusätzlich. Herzlichen Dank für Ihre verantwortungsvolle Rücksichtnahme.

News und Aktuelles

Licht an - Viren weg!

tegos clean change

Wieder eine neue Idee von tegos: Anfang Juli 2020 präsentierte tegos bei Intersport Marco in Pfullendorf den Prototyp der neusten Innovation. "clean change" - die Umkleidekabine mit integriertem UV-Licht Virenkiller. Denn der Einzelhandel, insbesondere auch Boutiquen und Modeläden, sind von der Corona-Krise bekanntlich besonders hart getroffen. Die Verunsicherung der Bürgerinnen und Bürger ist groß, der Aufwand für Hygiene-Maßnahmen hoch, der Umsatz leider oft niedrig.

Zitat OB Ostrach Christoph SchulzInnovative Lösungen sind gefragt, um ein entspanntes Einkaufserlebnis wieder zu fördern und dem lokalen Einzelhandel langfristige Zukunftschancen zu ermöglichen.

"Kundinnen und Kunden möchten in Boutiquen und Mode-Fachgeschäften fast immer Fashion Artikel anprobieren", weiß Marketing Referentin Anna Cisek nicht nur aus eigener Erfahrung. In Zeiten der Corona-Pandemie ist, vor allem beim Shoppen im Einzelhandel, alles anderes.

Die Einhaltung strenger Hygiene-Vorschriften ist für alle enorm wichtig, für viele sogar ein entscheidendes Kriterium, in welche Geschäfte die zukünftige Shopping-Tour führen wird. Aber so richtiger Shopping-Spaß kommt momentan nicht auf, oder? Insbesondere die Umkleidekabine kann da zum Ansteckungsort werden. Denn auf der geringen Fläche der engen Kabinen bieten sich viele Kontaktflächen, Atem-Aerosole bleiben zudem auf kleinstem Raum lange in der Luft stehen.

Eine komplette Reinigung, Desinfektion und gewissenhaftes Durchlüften nach jeder Benutzung ist im Laden-Alltag kaum möglich.

tegos clean change

tegos hat für diese große Herausforderung im Mode-Einzelhandel eine hochwertige und clevere Lösung entwickelt - "clean change" - die Umkleidekabine mit innovativem Hygienefaktor. Einfach erklärt: Verlassen Kundin oder Kunde die Kabine, wird ein UV-Licht eingeschaltet, das in kürzester Zeit alle Viren und Bakterien wirkungsvoll und nachhaltig abtötet. Beim erneuten Betreten der Kabine wird das UV-Licht per Bewegungsmelder ausgeschaltet. "Das starke UV-C-Licht wirkt so effektiv, dass in nur 6 Sekunden 99 Prozent aller Viren unschädlich gemacht sind," weiß Projektleiter Benjamin Boehm, "schon nach 25 Sekunden UV-Bestrahlung durch die 150 Watt Powerlampe garantieren wir ein 100-prozeniges Ergebnis." Tatsächlich ein echter Virenkiller.


tegos clean change


Statement WiFö Pfullendorf Bernd MathieuDie Technik ist nicht neu, aber clever. Als Alternative zur Abtötung von Keimen durch den Einsatz von gesundheitsgefährdender Chemie werden Bestrahlungen durch starke UV-C Quellen seit langem zum Beispiel in der Lebensmittel-Industrie oder der Trinkwasser-Lagerung eingesetzt. Auch andere internationale Firmen arbeiten an großflächigeren Lösungen, z.B. an Flughäfen, in Schulen oder öffentlichen Einrichtungen.

Das Funktionsprinzip in der Umkleidekabine ist simpel und sicher. Beim Verlassen der Kabine wird das UV-Licht automatisch ein-, beim Betreten der Kabine ebenso automatisch ausgeschaltet. Hans-Jürgen Braun, Inhaber von Intersport Pfullendorf, zeigte sich begeistert über den Erstversuch in seinem Sportgeschäft, vor allem dass er und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter quasi keinen Mehraufwand haben und die Zeiten der sonst Hygiene bedingten Reinigung der Umkleideplätze besser in Produktplatzierung und Kundenberatung investieren können.

Auch die anprobierte Kleidung inklusive der Kleiderbügel werden in der Kabine verbleibend gleich mit desinfiziert. Praktisch und in Summe ein echter Vorteil für die Branche.


  • Licht an - Viren weg!
  • Licht an - Viren weg!

Statement OB Pfullendorf Thomas KuglerDer Grundgedanke für diese clevere Idee kam dem tegos Team während der Hochphase der ersten Corona-Welle, als das Produktionswerk in Ostrach am Bodensee, wo normalerweise Türen, Klappen und Kabelbäume für Reisemobile und Caravans sowie Insektenschutzsysteme für Immobilien und Freizeitfahrzeuge hergestellt werden, durch den Lockdown komplett auf Null heruntergefahren werden musste.

"Wir haben uns überlegt, wie wir aus den vorhandenen Materialien, den Möglichkeiten unserer Produktionsmaschinen und den Fähigkeiten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter etwas Sinnvolles machen können," beschreibt tegos Geschäftsführer Peter Müller die kreative Ideenfindung innerhalb der Pandemie und Lockdown-Phase. "Eigentlich verfolgen wir die Idee eines kleinen Häuschens für diverse Einsatzzwecke schon seit Jahren," ergänzt Peter Müller, der das Familienunternehmen seit der Übernahme im Jahr 2012 stetig entwickelt.

"Die Pandemie wirkt dabei wie ein Katalysator, um Ideen zu entwickeln, die besonders betroffenen Branchen, z.B. dem Einzelhandel, helfen können."


Das clevere und hochwertig verarbeitete Umkleide-Häuschen wird als Bausatz zu den Shop-Betreiberinnen und -Betreibern geliefert, es lässt sich in knapp zwei Stunden aufbauen.

"Wer einen Ikea-Schrank aufbauen kann, hat auch kein Problem mit unserer Umkleidekabine," nimmt Vertriebsaußendienstler Peter Preikschas schmunzelnd die Sorge vor zu viel erwartetem Handwerksgeschick. Je nach Ausstattung wird die Kabine zwischen 1.600 und 2.000 Euro kosten, liegt dabei etwas über normalen, handelsüblichen Umkleidelösungen, die aber natürlich nicht über Selbstreinigung und Virendesinfektion per UV-Licht verfügen. Die Betriebskosten liegen bei einem 10-stündigen Einsatz bei ca. einem Euro Stromverbrauch pro Tag.

Beim ersten Testlauf im Sportartikel-Shop waren nicht nur dessen Betreiber, sondern auch die ersten Kundinnen und Kunden positiv überrascht.

  • Licht an - Viren weg!
  • Licht an - Viren weg!

Radio 7 Reporterin Katrin Stahl hat die neue Anti-Virus-Kabine selbst gestestet und vor Ort Stimmung und Stimmen eingefangen.

Audio-Datei: Klicken Sie auf PLAY, um die Wiedergabe zu starten!

Ein erstes Fazit: ein echtes Zukunftsprojekt, das auch ohne Corona-Pandemie ein sinnvolles Hygiene-Feature im Modeeinzelhandel sein kann.

Neugierig? Boutiquen und Modeläden dürfen gerne mit tegos Kontakt aufnehmen und die "clean change" Info-Broschüre anfordern. Ansprechpartner ist Peter Preikschas. Also: (UV) Licht an und sicher shoppen!

Lesen Sie auch den Artikel von Julian Widman im Südkurier: Link zum Online-Artikel

Copyright / Bildnachweise: Radio 7, tegos




Ihr Ansprechpartner

Für unsere Privatkunden
Türen Klappen und Zubehör
07585 93290-102 07585 93290-109

Für unsere Geschäftskunden
Hersteller und Zulieferer
07585 93290-100 07585 93290-109

Your contact person

For our customers
Doors, Flaps and Accessories
+49 7585 93290-102 +49 7585 93290-109

For our business partners
Manufacturers and Suppliers
+49 7585 93290-100 +49 7585 93290-109