News und Aktuelles

Mit Vodafone schon heute vernetzt in die Zukunft reisen

Urlaub auf vier Rädern liegt im Trend. Immer mehr Deutsche reisen mit dem Reisemobil und Wohnwagen in die Ferien oder sind sogar viele Monate im Jahr on Tour. 2017 wurden über 63.000 Reisemobile und Caravans in Deutschland neu zugelassen – deutlich mehr als jemals zuvor. Und auch in 2018 geht der Boom weiter. Mit über 31 Millionen Übernachtungen auf den Campingplätzen in Deutschland vermeldete die Branche im Vorjahr erneut einen weiteren Rekord. Neben dem Lebensgefühl von Freiheit, Abenteuer und überall unterwegs zuhause zu sein, wachsen auch die Ansprüche an die Reisefahrzeuge. Komfort, Sicherheit und moderne, vernetzte Lösungen, die sich via Internet oder mobiler Apps bedienen lassen, stehen ganz oben auf den Zukunftswunschzetteln von Reisemobilisten und Caravan-Besitzern. Besonders die CamperVans auf Basis vergleichbar preiswerter Kastenwagenmodelle haben auch zur Verjüngung der Community begeisterter Freizeit-Nomaden beigetragen. Aber nicht nur junge Familien mit Kindern nutzen digitale Lösungen. Nahezu jeder Freizeitmobilist, auch Best-Ager und Senioren, vernetzen sich ganz selbstverständlich durch mobile Onlineangebote und Apps. iPhones, Smartphones, Tablet-PCs und iPads gehören deshalb heute längst zur Grundausstattung im mobilen Zuhause. tegos ist deshalb Teil des Projektes "Vernetztes Reisemobil" des Mobilfunkgiganten Vodafone. Die schlüssellos bedienbaren Türen und Klappen, überwacht und individuell angesteuert per Funk-Fernbedienung der Zentralverriegelung, NFC/RFID-Chip und Bluetooth-App, fungieren dabei das Entrée in eine neue, vernetzte Camping-Welt.

Das Thema Einbruchsicherheit spielt eine große Rolle. Denn vor allem in den Sommermonaten wittern auch Kriminelle ihre Chance. Diebe und Einbrecher schlagen dabei aber nicht nur zu, wenn Camper auf Reisen sind. Reisemobile und Wohnwagen sind Gefahren vor allem dann ausgesetzt, wenn sie nicht auf einem gesicherten Stellplatz stehen. Pünktlich zum Caravan Salon startet Vodafone gemeinsam mit zahlreichen innovativen Partnern der Caravaning Branche in das Pilotprojekt eines vollvernetzten Wohnmobils. Die elektromechanischen Türen und Klappen mit Zuziehhilfe, Anbindung an die Alarmanlage und optionalem, integriertem Abus-Zusatzschloss bieten einen hohen Einbruchschutz. "Die elektrische Schließanlage hält die Türen bombensicher in den Schlössern," so tegos Geschäftsführer Peter Müller. "Eine einbruchtypische, mechanische Manipulation von außen ist quasi unmöglich." Die Türen und Klappen werden im vernetzten Reisemobil zudem über den Bildschirm des mobilen Endgerätes überwacht. "Man sieht es auf dem Display, falls sich jemand an der Tür oder den Klappen zu schaffen macht", ergänzt tegos Chef Müller. Aber das vernetzte Freizeitmobil kann noch viel mehr: Es meldet sich bei Fahrer und Sicherheitszentrale, wenn Einbrecher versuchen sich unerlaubten Zutritt zu verschaffen. Es schlägt Alarm, wenn der Fahrer bei der Anreise die Fahrspur verlässt. Und es macht den Urlaub für Menschen und sogar für die Haustiere komfortabel.

Wird in das Wohnmobil eingebrochen, ist der Schaden enorm. Das vernetzte Alarmsystem schützt vor ungewollten Übergriffen. Das System wird über die serienmäßige Funkfernbedienung ge- und entschärft. Ein Einbruchsversuch durch ungewolltes Öffnen löst einen Alarm aus. Auf Wunsch funktioniert das auch bei den Stauklappen, den Aufbaufenstern, einem Heki-Dachfenster oder der Motorhaube und sogar den Rädern. Das System Vodafone Connex Guardian verbindet das eigene Wohnmobil per Mobilfunk in Echtzeit mit Sicherheitszentralen in 44 Ländern. Sollte ein Fahrzeug trotz aller Präventionsmaßnahmen gestohlen werden, kann es so in Zusammenarbeit mit der Polizei geortet und sichergestellt werden. Das schützt im Urlaub und wenn das Wohnmobil in den Wintermonaten auf einem ungesicherten Stellplatz geparkt ist vor Einbrüchen und Diebstahl.

Vodafone-MobilEye Vodafone beschäftigt sich als führender Ausstatter nahezu aller PKW-Hersteller weltweit gemeinsam mit Vertriebspartner Caratec auch mit vernetzten Caravaning-Lösungen und der Verkehrssicherheit von morgen. Denn wenn die Deutschen in den Urlaub starten, steigt die Unfallgefahr. Laut Statistischem Bundesamt erfasst die Polizei täglich mehr als 7.200 Verkehrsunfälle auf den deutschen Straßen. Das Kamerasystem von Mobileye warnt frühzeitig vor Kollisionen mit anderen Verkehrsteilnehmern – zum Beispiel beim Spurwechsel oder bei Überholvorgängen. Der optische Sensor erkennt Gefahrensituationen, der Bremsvorgang kann rechtzeitig eingeleitet oder der Überholvorgang abgebrochen werden. Noch sicherer wird die Anreise mit dem Caratec Spiegelmonitor und der dazu passenden Dualview-Kamera. In Kombination mit den kameraunterstützten Vodafone Parkmaster Sensoren ersetzen diese Services den beim Wohnmobil häufig verdeckten Blick in den Rückspiegel. Um die besten Stell- und Camping-Plätze schnell - und mit tollem Musik-Sound auch unterwegs - zu erreichen, ist ein guter Navigationsservice unerlässlich. Das klangstarke Sound- und Navigationssystem passt Karten und Fahrwege an die Fahrzeugparameter an und ermöglicht die Integration des Smartphones und aller täglich genutzten Apps.

Vodafone-GigaCube Angekommen am Stellplatz kann mit dem ebenfalls App-gesteuerten hydraulischen Hubstützensystem ganz einfach das Fahrzeug sicher ausgerichtet und in die optimale Parkposition gebracht werden. Mit dem iNet System von Truma lassen sich dann via Smartphone zu jedem Zeitpunkt Heizung und Klimaanalage per App regulieren und überwachen. Mit der vernetzten V-Home Kamera lässt sich mit jedem Smartphone von jedem Ort der Welt aus live ins Fahrzeug schauen. Über das LTE-Netz von Vodafone sendet die Kamera Livebilder, auf Wunsch auch automatisch beim Erkennen einer Bewegung oder von Geräuschen. Damit alle Funktionen sicher funktionieren, versorgt die vernetzte Solaranlage einen leistungsstarken Lithium-Akku. So kann sogar die Kaffeemaschine an den schönsten, entlegensten Orten benutzt werden. Natürlich sorgt Vodafone dort auch immer für erstklassigen Internet-Zugang - entweder per LTE auf den mobilen Endgeräten oder, wenn eine Steckdose durch externen Stromanschluss zur Verfügung steht, mit dem rasend schnellen Gigacube, der dann ein mobiles WLAN-Netz mit bis zu 200 MBit zur Verfügung stellt.

Vodafone-V-Pet Sogar über die mitreisenden Haustiere hat sich Vodafone im vernetzten Reisemobil Gedanken gemacht. Damit die mitcampenden Vierbeiner einen abwechslungsreichen Alltag haben und auch draußen sicher toben können, behalten die Camper ihre Haustiere mit V-Pet immer im Blick. V-Pet ist ein kompakter GPS-Tracker am Halsband des Tieres. Über eine App kann der Besitzer seinen Hund oder seine Katze nun jederzeit auf dem Smartphone orten. Zudem lässt sich ein digitaler Zaun aufstellen, beispielsweise entlang des Campingplatzes. Verlässt das Tier dieses Gebiet, wird der Besitzer automatisch alarmiert. Mit nur wenigen Gramm ist der V-Pet Tracker sehr leicht sowie zugleich robust und wasserdicht.

Vodafone-Vollvernetzt_tegos-Tuer-Klappe-Schliessanlage_Reisemobil-Adria
tegos_Vodafone_Vollvernetzte-Reisemobil-Tuer-mit-App-Bedienung

Das Projekt "Vernetztes Reisemobil" ist also überaus durchdacht und visionär. Etwas anderes hätten Camper vom Mobilfunkspezialisten Vodafone auch nicht erwartet. Dass das Projekt bereits jetzt höchst praxistauglich und on the road ist, verdankt Vodafone vor allem seinem Deutschland-Chef für Produktkommunikation, Dirk Ellenbeck. Durch und durch Camper und mit dem eigenen Reisemobil sowie Familie und Hund in ganz Deutschland und Europa unterwegs, ist sein Einfluss auf das Projekt beträchtlich. Da weiß einer, wie echte Freizeitmobilisten ticken und wie die Zukunft smarten Reisens aussehen soll.

So ließ er es sich auch nicht nehmen, persönlich beim Türumbau seines Fahrzeugs in der tegos Manufaktur in Ostrach anwesend zu sein und den gesamten Nachrüstprozess in bewegten Bildern festzuhalten. "Ich wusste zunächst nicht, was mich erwartet, denn so ein Tür- und Klappenaustausch ist ja ein ziemlich großer Eingriff. Vor allem das Herauslösen des bisherigen Türrahmens war eine ziemlich martialische Angelegenheit", zeigt sich Presseprofi Ellenbeck schmunzelnd beeindruckt. "Ich war aber wirklich positiv überrascht, wie viel tegos vor Ort selbst herstellt. Vom gepulverten Rahmen, über die tiefgezogene Innenverkleidung, bis zur Bestückung des Türblatts mit allen elektronischen und mechanischen Komponenten: alles 100 Prozent individuell für unser Projekt-Mobil", beschreibt Dirk Ellenbeck seine Eindrücke aus der Produktion im tegos Werk. Nachdem das tegos Team der Manufaktur-Werkstatt alle Komponenten ins Reisemobil eingebaut hatte, ging es auch gleich weiter an die Mosel zum Vodafone-Filmdreh. Pünktlich zum Caravan Salon 2018 ist der Film nun online. Ein tolles, gemeinsames Zukunftsprojekt, das heute schon Realität ist.

  • Vodafone
  • Vodafone
  • Vodafone
  • Vodafone
  • Vodafone
  • Vodafone
  • Vodafone
  • Vodafone

Quelle: vodafone.de | Bilder/Copyright: vodafone, Stephan Olier, tegos




Ihr Ansprechpartner

Für unsere Privatkunden
Türen Klappen und Zubehör
07585 93290-102 07585 93290-109

Für unsere Geschäftskunden
Hersteller und Zulieferer
07585 93290-100 07585 93290-109

Your contact person

For our customers
Doors, Flaps and Accessories
+49 7585 93290-102 +49 7585 93290-109

For our business partners
Manufacturers and Suppliers
+49 7585 93290-100 +49 7585 93290-109